Windows SteadyState

Volle Kontrolle über Windows-Benutzerkonten

Windows SteadyState erstellt unter Windows individuelle Benutzerkonten. Mit der Freeware von Microsoft legt man neue Nutzer an und blockiert gezielt Funktionen wie Startleiste, Taskmanager, Kontextmenüs sowie Zugriffe auf Laufwerke und Programme. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • individuell erstellte Profile
  • leicht zu bedienen
  • Zeitkonten
  • schützt die Festplatte vor Veränderungen

Nachteile

  • keine Benutzerstatistiken
  • nur auf Englisch

Herausragend
8

Windows SteadyState erstellt unter Windows individuelle Benutzerkonten. Mit der Freeware von Microsoft legt man neue Nutzer an und blockiert gezielt Funktionen wie Startleiste, Taskmanager, Kontextmenüs sowie Zugriffe auf Laufwerke und Programme.

Die normale Nutzerverwaltung von Windows unterscheidet zwischen Administratoren mit vollen Rechten und eingeschränkten Nutzern. Windows SteadyState erstellt hingegen maßgeschneiderte Konten und deaktiviert nach Belieben einzelne Rechte. Die Software entfernt Startmenü-Einträge, deaktiviert Laufwerke und schaltet Funktionen wie die Programm-Leiste, den Taskmanager, den Registry-Editor, die Eingabeaufforderung und die über die rechte Maustaste erreichbaren Kontextmenüs ab. Mit Windows SteadyState sperrt man einzelne Programme für bestimmte Nutzer oder blockiert den Rechner komplett für alle Anwendungen.

Das Programm unterbindet darüber hinaus den Zugriff auf Laufwerke oder schützt die Festplatte vor dauerhaften Veränderungen. Windows SteadyState erstellt dazu vor der Anmeldung eine Art Sicherheitskopie des Systems und nimmt Änderungen nach dem Ende einer Sitzung zurück. Über Zeitkonten schränkt man die Nutzungsdauer des Rechners individuell ein.

FazitWindows SteadyState erlaubt maßgeschneiderte Konten und gehört damit zur Pflichtausstattung von Computer-Administratoren. Zuhause schützt man mit der kostenlosen Software seine Daten vor Mitbenutzern oder schränkt die von Kindern am PC verbrachte Zeit ein.

Windows SteadyState

Download

Windows SteadyState 2.5